Natursteine - Granitpflaster ist ein wahrer Hingucker

für jede Auffahrt und jeden Garten – und dabei können Sie die Pflastersteine mit etwas Geschick und Sorgfalt leicht selbst verlegen. Das ist ökonomisch und bereichert außerdem um eine weitere Erfahrung. Wer noch mehr Geld sparen möchte, kann Granitpflaster gebraucht erstehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie fündig werden – meist jedoch sparen Sie nicht nur eine Menge Geld im Vergleich mit dem Erwerb neuen Granitpflasters, sondern der Charme gebrauchten Granitpflasters – manchmal einige Hundert Jahre alt – ist für viele ein besonderer Anreiz, auf alte Pflastersteine zurückzugreifen.

So finden Sie passendes Granitpflaster gebraucht

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, das Granitpflaster gebraucht zu kaufen, können Sie bei verschiedenen Anlaufstellen versuchen, die Steine zu erwerben. Gebrauchtes Granitpflaster finden Sie beispielsweise bei Natursteinhändlern. Einige Betriebe haben sich gar auf den Handel mit gebrauchtem Granitpflaster und anderen alten Steinen spezialisiert. Hier können Sie sich das gebrauchte Granitpflaster vor Ort anschauen, was unter anderem für die Wahl der richtigen Farbnuance wichtig sein kann.

Im Internet finden Sie natürlich jede Menge gebrauchtes Granitpflaster. Zum einen gibt es viele Online-Shops, welche mit gebrauchtem Granitpflaster handeln. Außerdem können Sie versuchen, bei gewerblichen oder privaten Anbietern bei eBay oder eBay Kleinanzeigen fündig zu werden. Bedenken Sie immer: Gebrauchtes Granitpflaster ist genauso gut wie neues, da Granit so hart und widerstandsfähig ist, dass es weder abnutzt noch verwittert.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Achten Sie beim Kauf von gebrauchtem Granitpflaster darauf, dass die Pflastersteine in Größe, Farbe und Form Ihren Vorstellungen entsprechen. Sie haben die Wahl zwischen Großpflaster, Kleinpflaster und Mosaikpflaster, zwischen den verschiedensten Farbnuancen von hellgrau über gelbliche und rötliche Steine bis zu Granitpflaster in kräftigeren Farben. Überlegen Sie vorher, welche Farben am besten an den Bestimmungsort des gebrauchten Granitpflasters passen.

Wenn Sie das Granitpflaster gebraucht bei einem Händler kaufen, achten Sie auf die Qualität der Steine. Diese sollten zum Beispiel keine Rosteinschlüsse aufweisen. Bei privaten Anzeigen ist es eher nicht zu erwarten, dass der Verkäufer des Granitpflasters Ihnen Auskunft über die Zusammensetzung der Pflastersteine geben kann. Bei einem Händler sind Sie eher auf der sicheren Seite – mitunter können Sie sich sogar Zertifizierungen der Granitsteine zeigen lassen.